ΜRoar

Aus UUGRN
Wechseln zu: Navigation, Suche

µRoar ist eine kleine Bibliothek zur Ansprache des RoarAudio Sound Systems. Der Grund warum sie entwikelt wurde sind zwei Probleme mit libroar welche die Eigentliche Bibliothek zur ansprache des RoarAudio Sound Systems ist: Zum einen ist die libroar um einiges größer als µRoar und hat eine deutlich höhere Komplexität (aber dadurch auch eine wesentlich höhere Flexibilität), zum andere ist diese unter GPL und kann somit nicht von allen Programmen und Bibliotheken auf Grund von Lizenz-Inkompatibilität benutzt werden.

Funktionen[Bearbeiten]

Die Bibliothek beschränkt sich absichtlich auf Folgende Funktionen:

  • Aufbau der Verbindung zum Server
  • Schließen der Verbindungen
  • Senden von Standard Beeps
  • Senden von NOOP Befehlen
  • Starten eines Streams (es sind nur execed-streams möglich)

Weiterhin gibt es noch einen portablen Zusatz der es ermöglicht vereinfacht von Sockets zu lesen und Schreiben. Dieser soll die Applikationen Vereinfachen ist aber rein optional. Auf Steuer Funktionen wurde in dieser Bibliothek bewusst verzichtet. Applikationen welche diese nutzen können die meisten Steuerfunktionen durch aufrufe von roarctl tätigen.

Vor- und Nachteile[Bearbeiten]

Vorteile[Bearbeiten]

  • Extrem geringe Größe (kleiner 10kB)
  • Betriebssystem Unabhängig (BSD Socket Interface + Win32 Patch)
  • Geringer Arbeitsspeicher Verbrauch
  • Geringe Komplexität und Gute Dokumentation

Nachteile[Bearbeiten]

  • Keine Unterstützung für betriebssystemlose Micro-Controller

Lizensierung[Bearbeiten]

Im Moment ist das Projekt unter der LGPLv3. Ein späteres Release unter einer Lizenz aus der BSD Familie wird von den Entwicklern nicht ausgeschlossen.

Projekt Geschichte[Bearbeiten]

Das Projekt startete am 5. Oktober 2009 und hatte am 9. Oktober sein initiales Release.

Siehe Auch[Bearbeiten]

  • RoarAudio
  • µRoarD Ein kleiner Sound Server der das RoarAudio Protokoll unterstützt

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Webpräsenz „ΜRoar”

UUGRN-Wiki verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und mache aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn du mehr zum Thema „ΜRoar” weißt.