RoarAudio/Vortrag/RoarAudio und der RoarAudio PlayList Daemon

Aus UUGRN
Wechseln zu: Navigation, Suche
RoarAudio Logo

Abstrakt[Bearbeiten]

PlayList Daemon ist ein Playlisten Verwalter der auf dieses Sound System aufsetzt und quasi als Player arbeitet. Er hat dabei ein anderes Konzept als andere Player und soll in diesem Vortrag vorgestellt werden. Auf die Grundlagen des Soundsystems wird im Rahmen des Vortrags nur soweit eingegangen in wie weit es noetig ist fuer das Verstaendnis.

Den Abschluss bildet eine Vorfuerung und Disskussion sowie Workshop in kleinerer Runde sofern gewuenscht.

Über den Referent[Bearbeiten]

Philipp 'ph3-der-loewe' Schafft schreibt seit etwa 10 Jahren Software (primär in C und Perl). Im Moment studiert er Elektrotechnik/Automatisierungstechnik.

Besondere Interessen liegen in dem Bereich der Netzwerke und Bus Systeme, Mikrocontrollern, Kryptographie und Digitaler Audio Verarbeitung sowie Entwicklung kreativer Lösungen für Mathematik und Logik Rätseln und Übungen.

In seiner Freizeit beschäftigt er sich außerdem intensiv mit Großkatzen.

Vortrag[Bearbeiten]

Was ist RoarAudio?[Bearbeiten]

RoarAudio ist ein so genanntes Sound System. Es ist die Software welche zwischen einer Applikation des Benutzers, zum Beispiel eine Player, und dem Treiber sich befindet.

Das Sound System, und so auch RoarAudio, sorgt dafür das sich mehre Programme die vorhandene Hardware teilen können. Es sorgt dafür das einzelne Programme nicht gegenseitig sich den Zugang zu den Resourcen der Soundkarte versperren.

Auch fügt das Sound System zusätzliche Funktionalitäten hinzu. Hierzu zählen zum Beispiel getrennte Lautstärke Regelung für verschiedene Programme.

RoarAudio ist besonders auf die Produktion von Radio in Echtzeit ausgelegt. Es ist Netzwerktransparent. Das heißt das Programme auch über das Netzwerk Zugriff nehmen können.

Neben seiner guten Netzwerkfähigkeit hebt sich RoarAudio auch durch die gute Unterstützung von Komprimierten Audio Übertragungen und der Unterstützung für Meta Daten hervor.

Der RoarAudio PlayList Daemon[Bearbeiten]

Was ist der RoarAudio PlayList Daemon?[Bearbeiten]

Der RoarAudio PlayList Daemon (kurtz: rpld) ist wie der Name schon sagt ein Wiedergabelisten Verwalter. Für den Benutzer sieht dieser etwa wie ein Player aus, auch wenn wesentliche Teile in andere instantzen ausgelagert sind.

Seine Hauptaufgaben sind:

  • Verwalten von Wiedergabeliste‎n,
  • Verwalten von einer Queue der Aktuell zu spielenden Titel,
  • Abspielen der Einträge in der Queue,
  • IO Abstraktion (mittels DSTR).

Wiedergabeliste‎n[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu vielen anderen Playern kann rpld eine reihe von Wiedergabeliste‎n parallel vorhalten. Zum Beispiel kann eine Wiedergabeliste‎n per Medium oder Album angelegt werden. Wiedergabeliste‎n haben einen Namen und können eine hierarchische Struktur haben. Zwischen den Listen können Titel kopiert und Verschoben werden. Auch können neue Titel erzeugt und gelöscht werden.

Jeder Titel in einer Wiedergabeliste‎ hält seine Metadaten (Titel, Interpret, ...) vor.

Die Queue und History[Bearbeiten]

Neben den anderen Wiedergabeliste‎n ist die Queue eine spezielle Liste. Was in ihr gespeichert wird abgespielt und dann in die History verschoben. Abgesehen von dieser Eigenschaft ist die Queue beziehungsweise die History eine normale Wiedergabeliste‎.

Die Pointer[Bearbeiten]

In und Export[Bearbeiten]

Der Daemon kann verschiedene Wiedergabeliste‎n Formate In- und Exportieren. Die Folgende Tabelle gibt eine Übersicht:

Format Dateinamenserweiterung Import Export Kommentar
rpld .rpldpl Ja Ja Veraltet
vclt .vclt Ja Ja Empfohlenes Format
pls .pls Nein Ja Nicht zu verwechseln mit dem Format plain. Viele Verwenden ".pls" für dieses.
m3u .m3u Ja Ja -
xspf .xspf Nein Ja -
plain - Ja Ja Dummy Format. Jede Zeile ein Dateiname

Die Protokolle[Bearbeiten]

Der Daemon verwendet ein eigenes Protokoll. Dieses ist Befehlszeilen orientiertes Protokoll. Es ist in der Lage Daten in-line mit den Befehlen zu übertragen. Durch seine hohe Konsistenz ist es weiterhin leicht zu erlernen.

Weiterhin kann der Daemon auch teile des MPD Protokolls. Weitere werden in Zukunft möglicherweise hinzugefügt.

Titel Identifikation[Bearbeiten]

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Vorführung, Fragen, Anregungen, Feedback, Workshop[Bearbeiten]

Nach Abschluss des eigentlichen Vortrages findet eine Vorführung statt. Danach gibt es Fragen und Feedback und falls gewünscht ein Workshop im Anschluss.