Shell

Aus UUGRN
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt die Unix-Shell. Das gleichnamige Rechnersystem der UUGRN, shell.uugrn.org wird in einem anderen Artikel beschrieben.

Shell, engl. Hülle (siehe Leo-Wörterbucheintrag, Wiktionary:shell).

Die Shell ist ein Programm, welches nach dem Login in ein System dem User ein Commandline Interface zur Verfügung stellt und Befehle zum Starten von Programmen entgegennimmt. Durch die eingebaute, meist sehr mächtige Makrosprache, ist es auch möglich kleine Scripte für vielerlei Zwecke zu realisieren und so alltägliche Aufgaben zu automatisieren.

Dank der Offenheit von Unix-Systemen hat sich eine große Vielzahl verschiedener Shell-Implementationen gebildet. Einige von ihnen sehen sich - trotz vieler eigener Erweiterungen - in der Tradition der original Shell sh, die mit den ersten Versionen von Unix ausgeliefert wurden. Prominente Vertreter hiervon sind

  • bash, die Bourne Again Shell,
  • ksh, die Korn Shell
  • zsh.

Daneben gibt es auch eine Reihe von Shells, die alternative Konzepte verwenden:

  • csh, eine an der Sprache C orientierte Shell.