Gzip

Aus UUGRN
Wechseln zu: Navigation, Suche

gzip (GNU Zip) ist ein Kompressions-Werkzeug. Häufig wird es im Zusammenhang mit tar verwendet. gzip kann eine beliebig große Datenmenge komprimieren. Typische Daten werden meist über 50% komprimiert.

Anwendungsbeispiele[Bearbeiten]

  • Packen einer einzelnen Datei, der ursprüngliche Dateiname wird um ".gz" ergänzt, die Ursprungsdatei wird nach dem Packen gelöscht
$ gzip datei.txt
  • Entpacken einer Datei, der Dateiname wird um .gz hinten verkürzt, sofern vorhanden, die gepackte Datei wird anch dem Entpacken gelöscht
$ gunzip datei.txt.gz
  • Packen eines Datenstroms in einer pipe, z.B. tar
$ tar cf - files/ | gzip > files.tar.gz
  • ... oder entpacken:
$ gunzip < files.tar.gz | tar xf -
  • Packen einer Datei ohne Löschen der Ursprungsdatei
$ gzip -c datei.txt > datei.txt.gz
UUGRN-Wiki verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und mache aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn du mehr zum Thema „Gzip” weißt.